Die neue AMD Radeon™ RX 460-Grafikkarte ist da

​​Erfahre, wie diese zur 600 Millionen Dollar schweren eSports-Szene passt​​​​​

Die eSports-Szene ist in den letzten Jahren exponentiell gewachsen. Zu den beliebtesten Games in der eSports-Arena gehören Counter-Strike: Global Offensive, DOTA 2 und League of Legends mit Preisgeldern, die oft Hunderttausende von Dollar erreichen, in einzelnen Fällen sogar Millionen​. 2016 soll die Szene ​sogar noch weiter anwachsen, unterstützt ​durch die Markteinführung Budget-schonender Grafikkarten, die für eSports-Games entwickelt wurden – die neue Radeon™ RX 460-Grafikkarte ist dafür ein Paradebeispiel. Erfahre, warum diese Karte von AMD für das Zeitalter von kompetitiven digitalen Gamings ideal positioniert ist.

Die Radeon RX 460-GPU – Für Online-Gaming optimiert​

​​Radeon RX 460Mit AMD Freesync™ und Latenzoptimierungen durch Radeon Settings, ist die Radeon RX 460-Grafikkarte eine ideale Lösung für League of Legends, CS:GO und DOTA 2.1 Sie bietet unter anderem volle UltraHD-HEVC-Kodierung und -Dekodierung. Dank eines brandneuen Multimediablocks können Gamer nun Ihr Spiel streamen und aufnehmen – und das ohne die Performance zu beeinträchtigen. Kombiniert man diese Hardware mit Radeon Software, so haben Nutzer die ideale Plattform, um ihre Highlights und Spiele zu bearbeiten, aufzunehmen und mit der ganzen Welt zu teilen. 

Durch die leisen Gaming-Features der Radeon RX 460-Grafikkarte werden Lüftergeräusche praktisch eliminiert. Alle auf Polaris basierenden Grafikkarten passen sich den Temperaturen intelligent an, um den Lüfter während inaktiver Phasen oder Phasen mit niedrigen Gaming-Workloads sogar komplett auszuschalten. Die Radeon RX 460-Grafikkarte ist für die FinFET 14-Technologie optimiert, wodurch die Performance gesteigert und der Strombedarf des Systems senkt werden kann.

Die Radeon RX 460 ist die ideale Grafikkarte für eSports-Gamer in jeder Budget-Kategorie – und angesichts der wachsenden Szene, kann es all jenen die Türen öffnen, die vorhaben in eSports einzusteigen.

Wie konnte eSports eine solch hohe Wertschätzung und diesen Grad an Aufmerksamkeit erreichen?

Da sich immer mehr Leute mit der Welt des eSports beschäftigen, entwickelt sich auch die Aufmerksamkeit, das Geld und der Einfluss rund um das Franchise weiter. Es befindet sich zwar noch in den Anfängen, es wird aber sehr spannend zu beobachten werden, wie sich eSports während des nächsten Jahrzehnts und danach entwickeln wird – insbesondere durch die neue Polaris-GPU-Architektur von AMD und der Leistung und Zugänglichkeit, die es der Szene bietet.

Das Preis-Leistungsverhältnis der Radeon RX 460-GPUs ist verblüffend. Es ermöglicht Spielern, die an eSports oder Gaming im Allgemeinen interessiert sind, ihr Budget mit leistungsstarker Grafikperformance zu einem Bruchteil der Kosten herkömmlicher Systeme zu optimieren. Mit der Radeon RX 460-GPU sind Spieler in der Lage bei hohen Einstellungen zu spielen und diese Games an tausende von Spielern über Streaming-Seiten wie Twitch.tv zu streamen​.

Angesichts des weiter wachenden Interesses an eSports, versetzt AMD immer mehr Spieler in die Lage, eSports zu spielen.

Zwei Aspekte des eSports: Die Möglichkeit zu Spielen sowie professionellen Teams im Wettkampf zuzusehen

Zusätzlich zum Wachstum des Online-Gamings, erfreut sich auch das Ansehen von eSports-Wettkämpfen wachsender Popularität. Letztes Jahr schätzte SuperData die Zahl der weltweiten Zuschauer, die sich eSports-Wettkämpfe ansehen, auf 134 Millionen – diese Zahl wächst rapide weiter. Obwohl Wettkampf-Games seit den Tagen von Atari’s Pong schon mehrere Jahrzehnten bekannt sind, stellt sich die Frage: Woher rührt die Verlagerung von gelegentlichen Wettkampfspielen zu professionellen, von großen Unternehmen unterstützten Teams?

Durch die in den letzten fünf Jahren stattgefundene Entwicklung von Online-Streaming-Diensten wie Twitch.tv, die nun Leuten auf der ganzen Welt zugänglich sind, ist es heute einfacher denn je, Leuten beim Spielen von Videogames zuzusehen, insbesondere im Rahmen von Wettkämpfen.

Als Heimat des eSports zählt unter anderem Südkorea. Das Wachstum, das es dort verzeichnet, wird der starken Entwicklung von Breitband-Internet-Netzwerken in Verbindung mit der damaligen hohen Arbeitslosenrate des Landes (seit den frühen 2000er Jahren) zugeschrieben. 

Weitere Anzeichen des Wachstums von eSports findet man, wenn man die letzten 10 Jahre global betrachtet. Viele der an Multiplayer-Games wie Counter-Strike beteiligten Wettkampf-Teams machten bedeutende Anstrengungen, um die eSports-Szene zu entwickeln und zu standardisieren. Ein perfektes Beispiel dafür ist die Gründung der G7 Teams Federation 2006​, die von sieben berühmten Counter-Strike-Teams in der Hoffnung gegründet wurde, dadurch das eSports-Phänomen kulturell festigen und als Wettkampfsport ernst genommen zu werden.​

Das Aufkommen des Hi​ghspeed-Internets und die technologischen Fortschritte im Bereich Grafikprozessoren und Computing spielten ebenfalls eine Rolle. Analysiert man die eSports-Szene, findet man viele Teams, die von Unternehmen aus dem Technologiesektor gefördert werden und die eSports als perfekte Möglichkeit ansehen, die Power ihrer Hardware vorzuführen. AMD ist eines dieser Unternehmen und setzt seinen Fokus auf die Kombination von eSports und ihrer Hardware. Dieser Trend dürfte sich mit der kommenden Markteinführung von GPUs wie der Radeon RX 460-Grafikkarte fortsetzen. Ziel ist es, damit Wettkampf-Gaming auch für jene mit niedrigeren Budgets zugänglich zu machen.

Der Zufluss von Förderungen großer Unternehmen in die eSports-Szene hat dazu geführt, dass eSports nun noch ernster genommen wird als je zuvor. 

Der geschätzte Wert von eSports liegt nur für 2016 bei über 600 Millionen Dollar

Aufgrund der stetig wachsenden Publikums für eSports, wollen Unternehmen wie AMD euch weiterhin die Szene unterstützen. Damit wollen sie zwei Ziele erreichen: durch das Hervorheben ihrer Marken, die Aufmerksamkeit der Kunden zu erlangen und die Entwicklung von Videospiel-Wettkämpfen voranzutreiben, bei denen AMD-Technologien bereits eine beliebte Wahl sind.

Auch Werbefirmen und Markeninhaber wollen davon profitieren und ihre Produkte dem breiten eSports-Publikum präsentieren.

Vom Unternehmensaspekt ganz abgesehen, müssen auch die Ticket-Verkäufe und Einnahmen aus dem Verkauf von Handelsartikeln solcher Großveranstaltungen berücksichtigt werden. Letztes Jahr wurden allein in Nordamerika 11 Millionen Dollar für Handelsartikel ausgegeben.

AMD möchte eSports mithilfe der Radeon RX 460 für jeden zugänglich machen. Diese kostengünstige Hochleistungs-GPU wird für alle aktuellen eSports-Games, wie Counter Strike: Global Offensive, League of Legends, Hearthstone und weiteren die notwendige Power liefern.

Quellen:

E-Sports Earnings - DOTA 2​
The worldwide eSports market reaches 134 million viewers​
The ESPN Of Video Games​
For South Korea, E-Sports Is National Pastime​
G7 teams launched

Ähnliche Links​

Radeon™ RX 40​0 Serie Vertriebstools und M​arketingmaterialen herunterladen
Meet the Experts Webinar über die Radeon 400 Series ansehen
​​Training zu Radeon G​rafikkarten ansehen

Weitere lesen
FUSSNOTEN: