Worauf Ihre Kunden beim Bau ihres Ryzen-Systems achten

​​Mehr als 155 Millionen Amerikaner spielen Videospiele und der PC-Gaming-Markt ist nun mehr als 30 Milliarden US-Dollar wert. Bis 2019 wird ein jährliches Wachstum (CAGR) von 6 % prognostiziert. Mehr und mehr Kunden bauen ihre eigenen Systeme und wissen, worauf sie bei Komponenten und Systemtypen achten müssen. Da für den durchschnittlichen Verbraucher nun weitaus mehr Wissen zur Verfügung steht, kennen sie sich bezüglich der benötigten Komponenten besser aus.

Um den besten Kundenservice und die richtigen Produkte anbieten zu können, müssen Sie wissen, wonach Ihr Kunde sucht und mit den angebotenen Komponenten vertraut sein. AMD bietet eine breite Palette an Ryzen™ Prozessoren an. Dank der vielen Optionen für Grafikkarten und andere Komponenten steht der Verbraucher bei der Zusammenstellung eines maßgeschneiderten Systems vor der Qual der Wahl.

Worauf achten Kunden beim Zusammenstellen ihres Systems?

Jeder Verbraucher, der Ihre Webseite oder Ihr Geschäft besucht, hat andere Bedürfnisse, von Gamern bis zu anspruchsvollen Workstation-Anwendern. AMD hat eine Forschungsstudie durchgeführt, um Unterschiede unter Kunden weltweit und deren typische Bedürfnisse aufzudecken. Dabei sind interessante Erkenntnisse zu Tage gefördert worden.

Der Prozessor hat beim Systemkauf eine tragende Rolle und er macht einen beträchtlichen Teil der Kaufentscheidung aus. Konzentrieren Sie sich beim Angebot von Systemen auf Systeme mit Prozessoren, die den Kundenbedürfnissen entsprechen. Das Ausbalancieren von Prozessoranforderungen und Kosten ist wichtig, da der Preis für Kaufentscheidungen eine wichtige Rolle spielt.

Zum Beispiel benötigt ein durchschnittlicher Heimanwender mit grundlegenden Anforderungen wie Medien, gelegentlichem Spielen und Internetsurfen die unglaubliche Leistung des Ryzen™ 7 1800X nicht. Stattdessen kann sich der Ryzen™ 5 1400 für diese Leistungsansprüche und auch das voraussichtliche Budget besser eignen.

Die Ryzen-Prozessorserie bietet unterschiedliche Optionen mit einer Vielzahl an Kernen, Taktzahlen, Caches und Übertaktungsmöglichkeiten.1 Ryzen ist über das gesamte Prozessorspektrum hinweg positioniert, um für jedes Einsatzszenario und jedes Preissegment eine überzeugende, zufriedenstellende Erfahrung zu liefern.

Andere wichtige Faktoren, die beim Verkauf von Komponenten und Systemen berücksichtigt werden sollten:

  • Die Menge des benötigten Systemspeichers hängt vom Einsatzzweck ab. Ryzen ist mit DDR4-RAM kompatibel und bietet den höchsten Cache-Speicher seiner Klasse, um blitzschnelle Reaktionsfähigkeit zu gewährleisten.2 Besprechen Sie mit Kunden den geplanten täglichen Gebrauch, entscheiden Sie, wie viel Systemspeicher erforderlich sein wird undvollziehen Sie nach, wie sich die Anforderungen in Zukunft ändern könnten.

  • Der Festplattenspeicher wird für Kunden immer wichtiger, da mehr und mehr Inhalte digital konsumiert und gespeichert werden. Erfüllen Sie diese Anforderung, indem Sie den Festplattenspeicherbedarf mit Ihren Kunden besprechen. Berücksichtigen dabei auch zukünftige Anforderungen.

  • Gamer und Nutzer grafikintensiver Anwendungen benötigen eine eigenständige GPU. Die AMD Radeon™ RX Grafikkartenserie bietet ein flexibles Preis-Leistungsverhältnis für jedes Einsatzszenario, von eSports über VR bis hin zu Gaming jenseits von HD-Auflösungen sowie Grafikrendering.

Mehr für Ihre Kunden: Stellen Sie das beste Ryzen-System für jeden Verbraucher zusammen

Ryzen ist eine brandneue Plattform, deren Etablierung als leistungsstarke Option im Prozessormarkt noch nicht abgeschlossen ist. Die Leistung eines Ryzen-basierten Systems lässt sich auf vielerlei Art steigern.

Greifen Sie Ihre Kunden bei der Konfiguration eines leistungsstarken Ryzen-Systems mit zusätzlichen Tipps, Leitfäden und Ratschlägen unter die Arme:

  1. Stellen Sie sicher, dass Kunden ihre Firmware und Treiber sowohl für das Motherboard wie auch für andere Systemkomponenten aktualisieren. Wird mit den neuesten Updates Schritt gehalten, führt dies in der Regel zur besten Leistung.

  2. Ryzen-Prozessoren bieten fantastische Möglichkeiten zur Ausreizung eines schnellen System-RAMs. Bei der Besprechung von Arbeitsspeicherprodukten gilt es jedoch, viele Faktoren zu berücksichtigen, darunter Geschwindigkeiten und unterschiedliche Kits. Die Ryzen-Prozessoren sind übertaktbar. Daher ist ein Speicherkit mit Unterstützung von DDR4-2667 ein idealer Ausgangspunkt.

  3. Der Windows-Energieplan eines Systems kann die Leistung beeinflussen. Idealerweise sollten Kunden den ausgeglichenen Energieplan für Ryzen™ nutzen, der mit dem AMD Chipset-Treiber mitgeliefert wird. Er bietet herausragende Leistung, Reaktionsfähigkeit und Effizienz.

  4. Ein Tweaking-Leitfaden wäre nicht vollständig ohne Übertaktungsempfehlung.1 Alle Ryzen-Prozessoren sind zur Übertaktung freigeschaltet. Für Kunden, die so viel Systemleistung benötigen wie möglich, sollte dies eine ernsthafte Erwägung sein. So verfügt der Ryzen 7 1700 beispielsweise über eine Basistaktung von 3,0 GHz. Es wird jedoch häufig eine Übertaktung auf etwa 3,9 GHz gemeldet, ganze 30 % schneller als die Basistaktung. Nicht zu vergessen ist der RyzenTM 7 1800X, der aktuell Halter des Übertaktungsweltrekords ist!

​(Einen vollständigen Leitfaden zum Bau eines optimalen Ryzen-Systems finden Sie in dem umfangreichen Artikel, der die obigen Tipps und viele weitere enthält: https://community.amd.com/community/gaming/blog/2017/03/14/tips-for-building-a-better-amd-ryzen-system )

Ryzen: Die ideale Wahl für Ihre Kunden, unabhängig von ihren Anforderungen

Ryzen ist ein leistungsstarkes Angebot für jeden Verbraucher, ganz unabhängig von seinen Anforderungen. Verbraucher kennen die Optionen, die ihnen beim Bau oder Kauf eines Systems mit verschiedenen Komponenten zur Verfügung stehen, immer besser.

Helfen Sie Ihren Kunden, das richtige System zu wählen, das von der unglaublichen Leistung einer Ryzen-CPU gestützt und durch fantastische Treiber, Software und Support von AMD ergänzt wird.


Mehr Dazu ​​​

​​

FUSSNOTEN: